Pfingsten mit Kindern in Düsseldorf

Pfingsten mit Kindern in Düsseldorf

„Taue und Knoten“ –Im SchifffahrtMuseum können junge Museumsbesucher bei diesem Workshop am Samstag das uralte Handwerk des Seilers kennenlernen.
Ihr sucht noch ein Programm für Dienstag? Das Stadtmuseum bietet an dem Tag eine Workshop an, der sich nur um Farben handelt. „Jetzt wird’s bunt“ (nur mit Anmeldung)
Oder ein Familienausflug zu den Georgs Ritter Spielen auf Schloss Burg am Samstag und Sonntag. Kunst mit Kids? Ja das geht und besonders gut auf der Insel Hombroich wo Kinder wunderbar rumlaufen können.

 

Taue und Knoten –Im SchifffahrtMuseum können junge Museumsbesucher bei diesem Workshop das uralte Handwerk des Seilers kennenlernen.

Kein Schiff kommt ohne reißfeste Seile aus. Beim Segeln, Ankern, Festmachen des Schiffes und für den Umschlag der Ladung wird zuverlässiges Tauwerk benötigt. Heute werden diese Schiffstaue aus Kunstoff oder Stahl mit riesigen, komplexen Maschinen in großen Fabrikhallen hergestellt. Früher waren diese Seile aus Hanf oder aus anderen Naturmaterialen und wurden im Freien auf langen Reeperbahnen mit einfachen, mechanischen Hilfsmitteln hergestellt. Bei diesem Workshop werden auf einer nach historischem Vorbild gebauten Seilermaschine im SchifffahrtMuseum Taue geschlagen und die wichtigsten Knoten geübt.

„Jetzt wird bunt“ im Stadtmuseum Workshop am Dienstag von12:00 – 16:00

Wie entstehen Farben? Wie stellt man sie her und welche Wirkung haben sie auf den Betrachter? In diesem farbenfrohen Workshop erkunden die Kinder gemeinsam mit der Kunsthistorikerin und Künstlerin Sabine Dusend die Sammlungen des Stadtmuseums und erforschen, wie die Farbe Ausdruck und Wirkung eines Bildes beeinflussen kann. Anschließend tauchen wir gemeinsam ein in die Welt der Farben, erproben experimentell das Herstellen und Anrühren unserer eigenen Farben und werden natürlich kreativ.

 

Die Georgs Ritter Ritterspiele auf Schloss Burg

Schwerterklirren, Kampfgeschrei und jubelnde Massen… bei den Ritterspielen ist schwer was los! Erzählt wird immer eine historische Begebenheit aus dem Leben der edlen Ritter und holden Burgfräuleins, eingebettet in ein Schauspiel das Jung und Alt gleichermaßen begeistert und damit eine Gelegenheit für einen Familienausflug ist.

Der Schrecken der Historie bleibt aber trotz aller Kämpferei ein heiteres Spiel, bei dem Anfeuerung und Zwischenrufe durchaus erwünscht sind.

Wenn die Ritter Pause machen, dürfen die Kinder selbst ihre Kräfte messen und z.B. einen Bidenhänder oder ein Langschwert in die Hand nehmen. Mit einem passenden Helm auf dem Kopf entsteht so auch ein schönes Erinnerungsfoto. www.georgsritter.de/

Kunst mit Kindern – ja klar – Museumsinsel Hombroich. Tolle Kunst, wundervoll angelegter Park für Gross und Klein ein Vergnügen