Kloster Chorin

Kloster Chorin

Nördlich von Berlin in der Schorfheide gelegen liegt das malerische Städtchen Chorin. Schon von weitem erstreckt sich der hohe Turm des Zisterzienser Klosters und der mächtige Bau verbreitet sogleich einen Hauch vom Mittelalter. Das beeindruckende Klosterensemble aus dem 13. Jahrhundert beeindruckt durch seine wunderschöne Backsteingotik.

Für Kinder ist dieser Ort wohl besonders spannend weil sie sich hier lebhaft das karge Leben eines mittelalterlichen Mönches vorstellen können. Im Klosterladen erhältlich ein speziell für Kinder entwickelter Klosterführer. Dieser Führer  im Taschenformat erzählt anschaulich die wahre Entstehungsgeschichte des Baus und lädt dazu ein, sich mit der Historie kreativ auseinanderzusetzen. Den Klosterführer für Kinder ist gegen eine Schutzgebühr von 2 Euro im Klosterladen erhältlich.

Nach „getaner Arbeit“ bieten das einseitig offene Kirchenschiff und auch die angrenzende Rasenfläche viel Platz zum Toben und Spielen.

Aber auch für die Großen gibt es einiges zu entdecken. Erwähnenswert ist die neu kuraierte Dauerausstellung im Brauhaus und im Cellarium des Klosters (ab dem 8. April 2017). Hier erfährt man Wissenswertes über die Geschichte dieses einzigartigen Baudenkmals.

Das Klostercafe ist dann nach all den Entdeckungen und Erkundungen eine Wohltat, denn es gibt dort köstliches Bio-Eis, Kaffee und Kuchen.

 

Kontakt
Kloster Chorin
Adresse
Am Chorin 11a
16230 Chorin
Telefon
033366-70377
Webseite
http://www.kloster-chorin.org

Direktanfrage